test

Parodontitistherapie

- Zahnfleischbluten war gestern

Die Parodontitis (auch Parodontose) ist eine durch Bakterien hervorgerufene Erkrankung bei der die Verankerung der Zähne im Kiefer durch Abbau von Knochen, Fasern und Zahnfleisch verloren geht. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass heute ca. 90% aller über 30-Jährigen an verschiedenen Formen dieser Zahnbetterkrankung leiden. Den Hauptgrund für Zahnverlust ist nicht der Karies sondern der Parodontitis geschuldet.

Warum ist das so?

Oft ist die Entzündung des Knochens und des umliegenden Zahnfleisches kaum schmerzhaft und wird deshalb vom Patienten nicht selbst bemerkt. Schmerzhafte Geschehen tauchen meist erst zu einem späten Zeitpunkt auf wenn der Zahnerhalt bisweilen schon nicht mehr möglich ist.

Früherkennung ist das beste Mittel.

Bei jedem Menschen ist das Risiko, an Parodontitis zu erkranken, unterschiedlich hoch. Die Früherkennung ist das beste Mittel, Parodontitis zu verhindern bzw. in einem frühen Stadium zu stoppen. Moderne Tests helfen dabei, Risiken aufzuzeigen, bevor irreversible Schäden entstanden sind. Dem Mundgeruch, Zahnfleischbluten, Zahnverlust und dem dadurch erforderlichen Zahnersatz kann somit wirkungsvoll vorgebeugt werden. Das oberste Ziel der Parodontaltherapie liegt in der Beseitigung der Ursache der Erkrankung, nämlich den verantwortlichen Bakterien. Wir führen eine minimalinvasive Behandlung durch mit dem Ziel, dass Sie all Ihre Zähne bis ins hohe Alter behalten.

Was wir für Sie tun:

- Schonende Behandlung von Zahnfleischerkrankungen mit neuesten Methoden

- Individuelle Bakterienbestimmung

- Besonders schonende Zahnreinigung mit speziellen Ultraschallgeräten und die sanfte Air-Flow Behandlung

- Knochenaufbau und ästhetischen Zahnfleischkorrektur

- Langzeitbetreuung

Sprechen Sie uns darauf an, Ihre Zähne werden es Ihnen danken.

Wird die Behandlung von der Krankenkasse bezahlt?

Die Zahnfleischbehandlung (Parodontitis-Therapie) wird von den Krankenkassen in den allermeisten Fällen vollständig übernommen. Grundbedingung für diese Kostenübernahme ist jedoch das Durchführen der Vorbehandlung im Sinne von professionellen Zahnreinigungen. Dies ist medizinisch absolut sinnvoll und die Voraussetzung sowohl für einen erfolgreichen Behandlungsverlauf als auch für die Genehmigung der Therapie von den Krankenkassen. Die Vorbehandlungen sind vom gesetzlich versicherten Patienten selbst zu tragen.

Mehr erfahren Sie hier unter www.dgparo.de