test

Zahnersatz

Die KRONE
ist ein dauerhafter Schutz für Zähne, die stark geschädigt oder bereits mit großen Füllungen versehen sind. Um bei stark geschädigten oder großflächig gefüllten Zähnen einen frühzeitigen Zahnverlust zu verhindern, können die betroffenen Zähne mit Kronen versorgt und geschützt werden. Jede Krone ist ein kleines Kunstwerk aus dem Dentallabor, das individuell vom Zahntechniker angefertigt wird.

Die VENEERS
(oder KERAMIKSCHALEN) sind etwa einen halben Millimeter dünne Verblendschalen, die von einem darauf spezialisierten Zahntechniker individuell für Sie angefertigt werden. Im Gegensatz zur Kronen-Versorgung werden für die Veneers die Zähne nur geringfügig beschliffen. Eine ästhetisch erstklassige, substanzschonende Versorgung, die bei kleineren Defekten eine Krone überflüssig macht.

Das INLAY
(oder EINLAGEFÜLLUNG) ist eine hochwertige und extrem langlebige Restauration, die in Zusammenarbeit mit dem Zahntechniker im Dentallabor individuell für Sie angefertigt wird. Nach Abformung des beschliffenen Zahnes wird das Inlay vom Zahntechniker mit höchster Präzision gearbeitet und bei Ihrem nächsten Besuch mit einem speziellen Material eingesetzt. Vor der Erneuerung Ihrer alten Füllungen beraten wir Sie gern in einem persönlichen Gespräch umfassend zu Füllungsmaterialien, deren Anwendungsmöglichkeiten und Risiken, die Alternativen dazu und deren Kosten.

Die KLEBEBRÜCKE
ist ein schonender Ersatz für fehlende Zähne (Zahnersatz). Bei der Versorgung der fehlenden Zähne mit einer Klebebrücke werden, im Gegensatz zur konventionellen Brückenversorgung, die lückenständigen Zähne nur an den kaum sichtbaren Zahnflächen und im Bereich des Zahnschmelzes vorbehandelt und schonend präpariert. Durch dieses Verfahren bleibt die natürliche Zahnhartsubstanz fast vollständig erhalten. Die Klebebrücke eignet sich in jedem Alter zum Ersatz einzelner Front- und Backenzähne. Voraussetzungen sind gesunde Pfeilerzähne ohne Füllungen.

Die IMPLANTATE
sind die optimale Alternative, den fehlenden eigenen Zahn zu ersetzen. Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kiefer eingesetzt wird. Es gibt viele gute Gründe, auf diese Behandlungsmethode zurückzugreifen. Die Nachbarzähne müssen z. B. nicht beschliffen werden. An einem Implantat-Zahn kann keine Karies entstehen. Und Implantate können, ein entsprechendes Prophylaxe-Programm vorausgesetzt, ebenso lange erhalten werden wie der eigene Zahn.

Die ZAHNFLEISCHOPERATION
Ein sympathisches Lächeln entsteht erst durch ein perfektes Zusammenspiel zwischen Zahnfleisch (rote Ästhetik) und Zähnen (weiße Ästhetik). Dünnes, verletzliches Zahnfleisch kann sich leider bei Überbeanspruchung zurückziehen oder auch im Falle von Zahnfleischerkrankungen. Der Zahnfleischrückgang führt zu freiliegenden Zahnhälsen und dadurch zu einer Disharmonie in Ihrem Lächeln und generell zu überempfindlichen Zähnen. Durch eine mikrochirurgische Zahnfleischverpflanzung können die freiliegenden Zahnhälse bedeckt und ein widerstandsfähiges Zahnfleisch geschaffen werden.

Die Harmonie in Ihrem Lächeln ist wieder da – lachen Sie!

zurück