test

Veneers

- So wird ihr Lächeln noch perfekter!

Mit Veneers, keramischen Schalen, die auf die Außenflächen der Zähne aufgeklebt werden, kann man Zahnfehlstellungen geschickt kaschieren. So kann man nicht nur die Schneidekanten näher zusammenrücken, sondern auch unschöne Schmelzrisse, Füllungen oder fleckige Verfärbungen verbergen. Um das Veneer zu kleben, wird die Zahnfläche nur leicht angeraut bzw. beschliffen. Die Verschönerungsmaßnahme stellt für den gesunden Zahn deshalb auch langfristig kaum ein Risiko dar.

Keramische Veneers oder Teilkronen können mittels Klebetechnik praktisch auf jeder Oberflächenform dauerhaft sicher befestigt werden. Sogar kleine abgebrochene Ecken lassen sich ansetzen. Das Ergebnis wirkt absolut natürlich, denn die keramischen Schmuckstücke werden exakt an Farbe und Struktur der eigenen Zähne angepasst. Die Verblendschalen bestehen aus Vollkeramik, sind 0,5 mm dick und heutzutage eine anerkannte Möglichkeit der ästhetischen Zahnheilkunde.

Brite Veneers

Brite Veneers sind hauchdünne Keramikschalen aus speziellem Kunststoff oder Keramik, die mit einem Spezialkleber auf die Zahnoberfläche aufgebracht werden. Brite Veneers sind so dünn wie Kontaktlinsen und so transparent, dass sie wie natürliche Zähne aussehen. Das Beste daran ist aber die völlig schmerzfreie Behandlung ohne Bohren, ohne Spritzen, ohne Provisorien.

Brite Veneers können jedem ein schöneres Lächeln ohne schmerzhafte Entfernung der Zahnsubstanz geben. Mit Brite Veneersist es gelungen, kontaktlinsendünne Keramikschalen zu entwickeln, die Schönheit und Stärke in sich vereinen, ohne die natürliche Zahnsubstanz zu schädigen.

Damit können viele unansehnliche Zahnprobleme einfach korrigiert werden, z.B.:

- unschöne Zahnoberflächen/ permanente Verfärbungen

- Zahnlücken/ abgebrochene Ecken oder Deformierungen

- Zahnfehlstellungen/ leichte kieferorthopädische Regulierungen

- Überblendung von Kronen und Brücken, ohne dass diese ausgetauscht werden müssen

Der größte Vorteil von Brite Veneers ist jedoch das revolutionäre Verfahren.

- kein Bohren–keine Spritze–keine Schmerzen–keine Entfernung wertvoller Zahnsubstanzkurze
- und schnelle Behandlungszeiten